Stinkwanzen vertreiben – Weil sie eben stinken!

Stinkwanzen heißen Stinkwanzen, da wenn sie Angst verspüren oder man sie zerquetscht, sie einen ekligen Geruch produzieren. Insgesamt gib es mehr als 200 Arten dieses Schädlings in Nordamerika und sie ernähren sich von Pflanzen, Früchten und Pflanzen, was sie zu einer Bedrohung für Bauernhöfe und Gärten macht. Wenn man jedoch weiß, wie Tiere sich verhalten und leben, dann kann man ihnen ganz leicht einen Strich durch die Rechnung machen.

Stinkwanzen – Was hilft?

Dieser Geruch zerstört die Wurzel der Pflanze un die Blätter und somit sind die komplett ungenießbar. Dieser Schädling sucht Trost in Wärme – und weiß, wann der Winter kommt. Dies kann ein enormes Problem für Hausbesitzer darstellen, wenn sie drinnen Schutz vor der Kälte suchen. Mit nötigen Tipps und Tricks, können Sie eine Masse dieser Insekten im Herbst und Winter verhindern oder beseitigen.

Merkmale von Stinkwanzen

  • Da ihre Flügel eng gefaltet bleiben, ist es nicht sofort ersichtlich, dass ältere Wanzen fliegen können
  • Stinkwanzen werden aufgrund der schildartigen Form ihres Körpers auch Schildwanzen genannt.
  • Sie laufen auf sechs Beinen und haben zwei gerade Antennen.

Stinkwanzenarten

wie man Tischlerameisen loswird

Marmorierte Stinkwanze

Dies ist der am häufigsten vorkommende Wanze. Sie ist der Inbegriff von Gestank und fast alle Arten stammen von ihr ab.

Merkmale:
  • Bis zu 4 Zoll lang
  • Reproduziert sich nicht in Gebäuden und verursacht keine Schäden
  • Wesentliche Auswirkungen auf die Landwirtschaft durch die Fütterung von Früchten wie Äpfeln, Pfirsichen, Aprikosen und Pflanzen wie Bohnen, Mais und Tomaten
  • Erwachsene mischen sich gegen Baumrinde, aber jüngere Stinkwanzen haben eine kombinierte rot / schwarze Farbe
wie man Feuerameisen loswird

Podisus maculiventris

Ein nützliches Raubtier für landwirtschaftliche Bereiche.

Merkmale:
  • Fleckige braune Farbe
  • Muss möglicherweise nicht als Bedrohung behandelt werden, da es andere invasive Schädlinge befällt

1. Wann und Wo sind die Wanzen zu finden?

Es geht darum, wo und wann

Stinkbugs werden in Amerika eher als kleiner Alltagsstress gesehen und weniger als Problem. In kalten Monaten sind die Tierchen sowieso nicht aufzufinden. So suchen sie natürlich nach winzigen Räumen, um sie in Innenräumen zu angenehmeren Temperaturen zu führen. Zu den einfachen Einstiegspunkten in Wohnungen und Gebäuden gehören:

  • In Rahmen von Türen und Fenstern
  • Traufe und Lüftungsschlitze
  • Fensterklimaanlagen
  • Löcher
  • Im Allgemeinen jeder Raum
  • Wände, die viel Sonnenlicht erhalten


Stinkwanzen halten sich in der Regel eher in ruhigen Bereichen eines Hauses auf, sodass sie ungestört sind. Wärme macht sie aktiv und Ihre Klimaanlage oder die Ankunft des Frühlings erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass sie herumfliegen. Da Stinkwanzen landwirtschaftliche Schädlinge sind, ist Ihr Zuhause möglicherweise einem höheren Risiko ausgesetzt, wenn Sie in der Nähe eines Bauernhofs oder Obstgartens leben oder wenn Sie einen Garten haben. Sofern sie verspüren, dass kalte Wintertage nahen oder sie in Gefahr sind, verlassen sie ihre Heimstätte.

2. Großer Schaden durch Wanzen möglich?

Können Stinkbugs strukturellen Schaden anrichten?

Diese Schädlinge stellen in der Regel keine weitere Gefahr da. Termiten dagegen stellen ein echtes Problem da, da sie in jeglicher Art sich durch Mobiliar und ähnliches durchfressen können. Das Ess- und Paarungsverhalten eines Stinkbugs wird im Freien durchgeführt, und das Hauptproblem ist der Geruch, den es beim Zerkleinern abgibt. Wenn Sie in Ihrem Haus einen Geruch entdecken, der Koriander ähnelt, haben sich Stinkwanzen in ausreichender Anzahl angesammelt, um einen Geruch zu erzeugen – ein deutliches Zeichen für einen Befall. Da die Körper von Stinkwanzen braun, grün oder grau sind, können sie auf den ersten Blick schwer zu finden sein. Man findet sie aber nur in warmen und eher hellen Orte, da sie Licht und Wärme bevorzugen. Aber sie können sich draußen an einem sonnigen Ort an einer Wand versammeln, wodurch sie leichter zu bemerken sind. Wenn Sie sie an diesen Stellen finden, erwarten Sie eine Ansammlung von Punktzahlen oder sogar Hunderten. So hat man gleich mehrere Probleme auf einmal

3. Überprüfen Sie Bäume, Pflanzen und Gartenbereiche

Überprüfen Sie Bäume, Pflanzen und Gartenbereiche

Hier befinden sich für erwachsene Stinkwanzen die Futterstellen. Dort tauchen sie nach ihren Überwinterungsgebieten auf. Sie kaufen zuerst deie Blätter und Stängel, um den Saft auszusaugen und dann lassen sie ihre Eier auf der Unterseite der Blätter. Wenn die Eier schlüpfen, suchen die jungen Stinkwanzen („Nymphen“) in der Nähe nach Nahrung, die oft in Höfen und Gärten zu finden ist. Dies ist ein Hauptgrund dafür, dass Stinkwanzen eher als Bedrohung für Pflanzen und Landwirtschaft bekannt sind. So werden gleich hunderte neue Wanzen geboren.

Auswirkung von Witterungsveränderungen

Der September ist ein sehr entscheidender Monat für die Wanzen, denn da haben sie sich meist schon für den Winter vollgefressen und begeben sich langsam in künstliche Strukturen, um den Winter zu überstehen. Während sie sich in Gebäuden und Häusern befinden, ernähren sie sich nicht. Nach Januar kann das Heizsystem in Ihrem Haus dazu führen, dass Stinkwanzen wieder aktiv werden. Aus diesem Grund können Sie sehen, wie sie in den Räumen Ihres Hauses flattern – sie reagieren auf die Temperatur. Der Frühling – und höchstwahrscheinlich der Mai – bringt die Stinkwanzen in ihren nächsten Fortpflanzungszyklus, da sie nach Pflanzen und Pflanzen zum Füttern und nach Orten suchen, an denen Eier gelegt werden können. So wie man auf dem Bild sehen kann, werden die Eier auf die Unterseiten der Pflanzen ablegt, sodass sie schlüpfen können.

Kurzer Profi Tipp

Es ist durchaus sinnvoll kleine Spalten in ihren Haus zu stopfen, da sich dort die Stinkwanzen nicht aufhalten können. Sofern Wanzen nichts passendes finden, verlassen sie das Gebiet und suchen sich etwas Neues.

Verteidigung

wie man Stinkbugs verhindert

Als Verteidigung stoßen Stinkwanzen einen sehr unangenehmen Geruch gegen die Raubtiere aus. Dieser unangenehme Geruch wird von speziellen Drüsen in seinem Bauch erzeugt und kann giftig sein, wenn er in ausreichend großen Mengen aufgenommen wird.

Neben ihrem Geruch sind diese Tiere eine landwirtschaftliche Plage. Diese kleinen Käfer ernähren sich von Pflanzen aller Art und passen ihre Fütterungsgewohnheiten an eine verfügbare Pflanzenart an. Da sie Pflanzen in Schwärmen angreifen, können sie schnell großen Schaden anrichten und die hart erarbeitete Ernte kaputt gehen,

Die beste Behandlung um diese Käfer zu besiegen ist, dass man deren Auftreten soweit wie es geht verhindert.

Präventiv gegen Stinkwanzen

wie man Tischlerameisen loswird

Wenn Sie wissen, dass Ihr Haus oder Ihre Ernte höchstwahrscheinlich von Wanzen befallen werden kann oder gar befallen wird, dann gibt es einige einfache Lösungen, die Ihr Haus und Ihr Eigentum schützen. Besser noch, diese Lösungen können auch dazu beitragen, andere Insekten von Ihrem Land und Haus fernzuhalten.

1. Kultiviertes Land

wie man Tischlerameisen loswird

Man sollte den eigenen Garten stets immer sauber halten und so oft wie es geht Unkraut entfernen, denn diese kleinen Käfer tümmeln sich dort am liebsten. Denken Sie daran, dass die meisten Stinkwanzen in der Nähe von nicht kultivierten Gebieten auftreten. Diese Käfer bewegen sich gerne zu Bodendeckern im Unkraut, wo unkultivierte Gebiete austrocknen. So hat man eine gute Möglichkeit die Käfer zu verscheuchen, in dem man alles schön kultiviert. Unabhängig davon, ob Sie bereits mit einem Befall zu tun haben oder verhindern, dass sich einer in einem stinkreichen Gebiet mit hoher Dichte bildet, besteht Ihr erster Schritt darin, das Gebiet um Ihr Grundstück so weit wie möglich zu kultivieren.

2. Pflege der Pflanzen

Die Stinkwanzen lieben es sich in Ernten und kleinen Plantagen aufzuhalten. Dort haben sie genug Platz und Essen um sich so richtig auszutoben und sich vollzufressen. Möglicherweise müssen Sie zusätzliche Schritte unternehmen, wenn Sie Pflanzen anbauen, die von stinkenden Insekten bevorzugt werden, z.B. Mais, Beeren, Luzerne und Weizen. Halten Sie Ihre Gärten und Obstgärten frei von Unkraut, besonders wenn Sie diese Pflanzen auf Ihrem Grundstück haben. Einer der größten Fehler, den Sie machen können, ist der Versuch, das Unkraut zu mähen, in dem sich stinkende Käfer befinden. Dies wird sie nicht loswerden; Die Käfer bewegen sich einfach in benachbarte Bäume. So hat man keine Chance die Käfer zu erwischen und man vergeudet damit nur Zeit.

wie man Tischlerameisen loswird

3. Versiegeln ist das Zauberwort

Stinkwanzen lieben es in kleinen Rillen und Rahmen von Fenster und Türen sich ihr Nest zu bauen und somit dort ihre Eier abzulegen oder einfach auch zu überwintern. Doch dies kann man ganz leicht und ganz schnell verhindern, in dem man folgende Schritte beobachtet.

  • Türen und Fenster verstemmen
  • Sichern Sie Ihre Crawlspace-Einträge.
  • Entlüften Sie Ihre Dachböden und kriechen Sie Räume.
  • Kamin oder andere Eingänge, die Sie normalerweise nicht zur Kenntnis nehmen.
wie man Tischlerameisen loswird

4. Staubsaugen

Der natürlich Feind einer Stinkwanze ist der Staubsauger. Mit dem können die Käfer komplett entfernt werden und so verhindert man auch die Vermehrung. Nur Squash-Stinkbugs als letztes Mittel, da dies dazu führt, dass sich ihr Geruch freisetzt. Denken Sie daran, dass der Geruch einige Zeit anhält, wenn sie ihre Geruchschemikalie bereits freigesetzt haben. Doch dieser verfliegt relativ schnell.

wie man Tischlerameisen loswird

5. Ihr Eigenheim ist auch das Eigenheim der Käfer

Außeneingänge sollten immer stets überprüft werden und auch auf Risse und Rillen untersucht werden. Die Wanzen können sich überall aufhalten. Verwenden Sie die zuvor beschriebenen Versiegelungsmethoden, wenn Sie neue Risse oder Spalten finden. Abdichten und expandierbarer Schaum sind kostengünstige Materialien, mit denen sich auch schwer zugängliche Stellen leicht verstopfen lassen. So macht man den Käfern einen Strich durch die Rechnung und sie suchen sich ein neues Zuhause.

wie man Tischlerameisen loswird

6. Bewässerung der Pflanzen

Wenn Sie das erste Mal eine Stinkwanze auf Ihren Pflanzen sehen, dann bewässern Sie Ihre Pflanzen. Das wird die Käfer zwingen, sich von den Pflanzen zu verabschieden. Sie können auch etwas milde Spülmittel mit dem Wasser mischen. Diese Lösung dient dazu, die Exoskelette der Stinkwanzen abzubauen und sie zu dehydrieren. Für eine langfristigere Lösung können Sie Wasser mit Pflanzenöl, Lavendelöl oder Olivenöl mischen. Verwenden Sie ein Gartensprühgerät oder eine normale Sprühflasche, um diese Behandlung anzuwenden, und sie dient als Abschreckung. So werden Sie die kleinen Tierchen im Handumdrehen los.

wie man Tischlerameisen loswird

7. Insektenschutzmittel

Im Netz gibt es haufenweise Insektenschutzmittel, die Ihnen bei einer Plage ganz einfach helfen können. Diese sind meist aus sehr komplexen Stoffen hergestellt, aber eine DIY hat im Großen und Ganzen die selbe Wirkung.

DIY Spray

ZUTATEN
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Lavendelöl
Rezept

Alle Teile sollten gleichmäßig in eine Flasche gegeben werden und die Flasche sollte dann abschließend komplett durchgeschüttelt werden. So vermischt sich alles und man kann mit dem Sprühen umgehend beginnen.

8. Pflanzen zur Ablenkung von Pflanzen

Die stinkenden Käfer kann man ganz leicht von Pflanzen ablenken, wenn man ihnen andere Pflanzen gibt, wo sie sich herumtummeln können. Da Stinkwanzen von Gelb angezogen werden, können Sie Sonnenblumen, Senf, Hirse, Knoblauch oder Lavendel so weit wie möglich von Ihren anderen Kulturen und Ihrem Haus entfernt pflanzen. Dies wird auch mehr natürliche Raubtiere des Stinkbugs anziehen, um sie loszuwerden. So kann man also mit schönen Blumen ganz leicht die Stinkwanzen loswerden.

wie man Tischlerameisen loswird

9. Kontrolle von Unkraut

Wenn Sie gerade dabei sind Ihren Garten ein wenig aufzuräumen oder ähnliches, dann kontrollieren Sie auf jeden Fall das Unkraut. Diese Insekten lieben es, auf Unkräutern in Ihr Territorium zu gelangen, die für Gärtner in erster Linie unattraktiv sind. Durch Unkraut wird Ihr Problem mit stinkenden Insekten auf natürliche Weise verringert, ohne dass Pestizide verwendet werden müssen. Also lieber Vorsicht, statt Nachsicht.


Behandeln

DIY Bekämpfung Stinkwanzen

Die folgenden Behandlungen haben sich als wirksam zur Bekämpfung von Stinkwanzen erwiesen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie die aufgeführten Pestizide oder Fallen anwenden sollen, müssen Sie möglicherweise professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

1. Clothianidin und Fenpropathrin

  • Vor der Ernte (Monate vorher) – Sie können Fenpropathrin oder Clothianidin im Mai und Juni oder in anderen Monaten vor der Ernte verwenden. Diese Pestizide sollten am besten auf Bäume gesprüht werden, damit die Wanzen von den Blättern verscheucht werden. So können sie nicht mehr auf Ihre Pflanzen gelangen. Starten Sie Anwendungen, wenn die erste Stinkwanzen-Aktivität festgestellt wird, und verwenden Sie höhere Konzentrationen für eine stärkere Stinkbug-Invasion. Stellen Sie zum Schutz der Bienen sicher, dass das Pestizid nicht auf benachbarte Unkräuter oder Feldfrüchte gelangt.
  • Während der Hochsaison – Beide Pestizide sollten in einem großen Umfang auf der Erde verteilt werden, damit der Boden erstmal damit bedeckt ist. Fachleute empfehlen, bei der Anwendung dieser Behandlungen 100 bis 300 Gallonen Wasser pro Morgen zu verwenden.
  • Wenn Stinkwanze Aktivität festgestellt wird Fenpropathrin sollte angewendet werden, sobald es ersichtlich ist, dass sich dort Stinkwanzen aufhalten. Die höheren Konzentrationen dieses Pestizids sollten bei höheren Schädlingskonzentrationen angewendet werden. Clothianidin darf nicht direkt auf eine Kultur gesprüht oder auf eine andere Kultur getrieben werden. Beide Pestizide sind für Bienen hochgiftig. Darum sollten Sie dieses Mittel nur mit Bedacht benutzen.

2. Einfangen der Wanzen

Manchmal können selbstgemachte Fallen viel erfolgreicher sein, als professionelle Fallen, denn die Wanzen passen sich mit der Zeit an und kennen ihre Feinde.

Handtuchfalle

  • Handtuch in Wasser aufweichen
  • Geben Sie das Handtuch draußen in einem offenen Bereich, idealerweise nicht zu Hause.
  • Die stinkenden Käfer versammeln sich auf dem Handtuch, um das Wasser zu trinken, und am nächsten Tag haben Sie eine schöne Sammlung davon.
  • Töte die stinkenden Käfer, indem du das gesamte Handtuch in einen Eimer Seifenwasser tauchst.
  • Das Handtuch gründlich waschen für eine andere Nutzung

Seifenfalle

  • Verwenden Sie eine Schreibtischlampe mit weißem, schwarzem oder blauem Licht, um die Falle an einen bestimmten Ort zu bringen, an dem Sie die Falle aufstellen. Stinkwanzen ziehen diese Art von Licht sowie bestimmte Pheromone von Natur aus an.
  • Unter die Lampe sollte dann ein Gefäß mit Seifenwasser stehen. Nach einigen Stunden wird sich da einige Wanzen tummeln und das Wasser wird sie töten.

Die Fallen sollten da platziert werden, wo sich die wanzen am liebsten aufhalten. Man sollte hierbei natürlich die Witterung und ihre Lebensverhältnisse nicht vergessen. Denken Sie daran, dass diese Insekten in den Sommermonaten draußen und im Winter drinnen Nester bilden. Der Vorteil solcher DIY-Fallen ist, dass sie frei von Pestiziden sind. Sie sind jedoch nur bei kleineren Problemen wirksam. Sie können verschiedene Stinkwanzenfallen für verschiedene Umgebungen finden, die Elektrizität, klebrige Oberflächen und Gerüche verbrauchen. So werden Sie diese Plagen sicherlich ganz schnell los.

Stinkwanzen zu fangen ist in der Regel nicht schwer. Stinkwanzen sind sehr langsame Schädlinge, so dass sie glücklicherweise sehr einfach alleine gefangen werden können, ohne dass Köder oder spezielle Geräte verwendet werden. Wenn Sie einen einzelnen Gestank in Ihrem Haus sehen, sollten Sie ihn leicht in einen leeren Behälter führen können, den Sie dann draußen oder in eine Toilette werfen können. Denken Sie daran – widerstehen Sie dem Drang, sie zu zerquetschen, während Sie drinnen sind, oder Sie werden mit dem Geruch noch elender! Der Geruch umschließt dann so gut wie alles und man letztendlich ein viel größeres Problem.

3. Chemisches Perimeter-Spray

Chemisches Perimeter-Spray

Wenn Sie wissen, dass sie von einem Befall dieser Tiere betroffen sind, dann sollten Sie schnell wie geht handeln. Es ist eine Sache, die Käfer draußen zu haben, wo ihre Gerüche nicht so stark sind, aber wenn sie mit Ihnen in Ihrem Haus gefangen sind, könnte der Geruch definitiv Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen.

Perimetersprays sind hinsichtlich dieser Sache wahre Wundermittel. Ein Perimeter-Spray wird entweder mit flüssigen oder pulverförmigen Pestiziden durchgeführt und häufig von Fachleuten der Schädlingsbekämpfung durchgeführt. Diese Pestizide sind jedoch auf dem Markt leicht erhältlich, und Sie können die Behandlung problemlos selbst durchführen und etwas Geld sparen. So kann man also die kleine Käfer ganz schnell loswerden.

Letztendlich sollte man selbst schauen welche Mittel mit ihrem Budget verfügbar sind. Manchmal ist es nicht immer ratsam Fallen etc zu kaufen, sondern auch mal selbst Fallen herzustellen. Viele Wanzen kennen nämlich schon diverse professionelle Fallen und mit neuen Fallen hat bestimmt mal mehr und mal weniger Erfolg.

4. Natürliche Perimeterbarrieren

Natürliche Perimeterbarrieren

Stinkwanzen zerquetschen

Eine weitere sehr nützliche Methode ist es im freien diese Käfer zu zerdrücken, damit der entstehende Geruch alle anderen Käfer von diesem Ort fernhält. Diese Methode ist nicht zuverlässig, da Sie nicht darauf zählen können, eine Stinkwanze jedes Mal zu beseitigen, wenn Sie ihn an der richtigen Stelle sehen. Es kann jedoch hilfreich sein, ihn immer dann zu tun, wenn Sie ihn sehen. Wir empfehlen nicht, mit dem Fuß auf sie zu stampfen, da Sie den Kadaver anschließend problemlos im Inneren verfolgen und ein Chaos in Ihrem Haus verursachen können. Stattdessen kann man etwas finden, dass sehr eicht zu beseitigen ist z.B. ein aufgerolltes Magazin oder eine Plastikfliegenklatsche. Beachten Sie, dass das Quetschen von Gestankbugs nur durchgeführt werden sollte, wenn Sie draußen sind und sich der Geruch zerstreuen kann, und nicht innerhalb, wo der Geruch um Sie herum eingeschlossen wird. So werden alle anderen Käfer ferngehalten und deine Pflanzen sind sicher.

DIY Neem Ölspray

ZUTATEN
  • Volle Sprühflasche mit warmem Wasser
  • 2 TL Neemöl
Anwendung

Vor Herstellung und Anwendung dieses Rezepts, sollten Sie die Flasche vorher gründlich reinigen, bevor sie damit etwas anderes machen. Sie können die Lösung in Bereichen sprühen, in denen sich Stinkwanzen ansammeln, sowie auf Ihre Pflanzen und Vegetation. Dann werden die Wanzen verscheucht.

Dieses Rezept eignet sich auch hervorragend für das eigene Haus, da darin keine Pestizide enthalten sind.


Wann man einen Profi anruft

Es gibt viele Hilfsmittel im Handel oder im Netz un auch trotz der vielen Do-it-yourself-Lösungen für Stinkwanzen ist die schiere Größe des Befalls manchmal zu überwältigend. Wenn Sie nach der Behandlung und nach einigen Monaten Wartezeit weiterhin die gleiche Anzahl von Wanzen finden, ist möglicherweise eine Lösung in größerem Maßstab erforderlich. 

Man sollte immer so früh wie möglich den Kampf gegen die Schädlinge aufnehmen und Ein Schädlingsbekämpfungsexperte kann leicht alle Bereiche identifizieren, in denen sich die Stinkwanzen versammeln oder einschleichen, und er verwendet Pestizide und Repellentien von professioneller Qualität, die besser dazu beitragen, die Schädlinge auszurotten und fernzuhalten. Wanzen fernzuhalten ist gar nicht mal so leicht und man sollte stets vorsichtig sein, bei dem was man tut.

Bewerte doch gerne diesen Beitrag!
[Total: 0 Average: 0]
Was hilft gegen Stinkwanzen