Kakerlaken vertreiben

Kakerlaken vertreiben

Kakerlaken vertreiben. Alle wichtigen Tipps und Tricks zum Kakerlaken vertreiben: In diesem Beitrag werden wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks zum Kakerlaken vertreiben geben. Wir werden als Erstes auf die Arten eingehen, die in Deutschland vorhanden sind und als Letztes auf die besten Methoden um Kakerlaken loszuwerden.

Kakerlaken haben Gift, steche nicht und beißen auch nicht. Viele Menschen finden diese Insekten einfach nur eklig und abstoßend. Ihre schnellen Bewegungen, Prävalenz und Überlebensraten ist der Grund, warum sie zu den am meisten gefürchteten und gehassten Schädlingen gehören. Auf unserer Welt gibt es etwa 4500 Arten verschiedener Kakerlaken.

Kakerlaken sind Insekten, die dem Menschen nicht direkt schaden können. Allerdings können Kakerlaken schnell Bakterien und Krankheiten verbreiten. Wenn sie einen Befall verursachen, ist auch bekannt, dass sie unangenehme Gerüche und Flecken von ihren Exkrementen verursachen.

Physikalische Eigenschaften von Kakerlaken

Bestimmte Merkmale kannst du bei Kakerlaken einfach nicht übersehen. Alle Kakerlaken sind an ihren abgerundeten, kräftigen und flachen Körpern mit langen Antennen und Beinen zu erkennen. Sie reichen normalerweise von 0,5 Zoll (1,27 cm) bis 2 Zoll (ca. 5 cm). Es gibt einige Arten, die haben Flügel und können sich durch die Luft fortbewegen.

Kakerlaken vertreiben

Kakerlakenarten in Deutschland

Deutsche Kakerlake

Diese Art der Kakerlaken ist eine der wenigen, die es liebt in Räumlichkeiten einzudringen. Aufgrund der von ihnen bevorzugten Umgebung sind deutsche Kakerlaken häufig in Küchen und Bädern anzutreffen. Sie sind eine der häufigsten Arten, die Häuser und Gebäude befallen. Durch Ihren Aufenthalt in der Küche können Kakerlaken die Nahrung mit Krankheiten infizieren. Eine ordnungsgemäße Desinfektion Ihrer Küche kann dazu beitragen, einen Befall zu mildern, indem Krümel oder Rückstände entfernt werden, die sie als Nahrungsquelle verwenden können.

Typische Merkmale:

  • Brauner Körper
  • bevorzugt warmes Klima
  • zwei vertikale Striche am Kopf
  • Auf der ganzen Welt verbreitet

Orientalische Kakerlake

Diese Kakerlake bevorzugt den Aufenthalt in nassen Gegenden. Das wichtigste für diese Kakerlake ist der Aufenthalt in der Nähe einer Wasserquelle. Sie kann sich unter Wasserbecken und in den Abwasserkanälen aufhalten. Auch bei dieser Kakerlake gilt, dass sie leicht Krankheiten übertragen kann. Wenn Sie Ihr Haus sauber und trocken halten, können Sie einen Befall mit orientalischen Kakerlaken lindern

Typische Merkmale:

  • Wird bis zu 3 cm groß
  • Sehr dunkelbraune, fast schwarze Färbung
  • Kann auch beißen

Amerikanische Kakerlake

Die amerikanische Kakerlake oder auch Wasserwanze genannt, hält sich am liebsten an warmen und feuchten Orten auf. Daher sind Abwasserleitungen und Mülleimer sehr geeignete Orte. Amerikanische Kakerlaken haben die Fähigkeit zu beißen, aber in äußerst seltenen Fällen. Vorbeugende Maßnahmen sind besonders im Winter wichtig, wenn amerikanische Kakerlaken eher in Ihr Haus eindringen.

Typische Merkmale:

  • Werden bis zu 2 Jahre alt
  • Haben eine rotbraune Farbe
  • Ist weltweit verbreitet

So Prüfen Sie, ob Sie einen Kakerlaken befall haben

Kakerlaken sind sehr aktive Tiere und bewegen sich viel mehr als andere Insekten. Daher kann es offensichtlich sein, ob Sie einen Befall in Ihrer Wohnung haben. Wenn Sie jedoch mehrere Kakerlaken in Ihrem Haus sehen, müssen Sie die Art erfolgreich identifizieren und Ihren Nistplatz finden. Um die Kakerlaken loszuwerden, müssen Sie die richtige Methode wählen. In den folgenden Schritten erklären wir Ihnen wie Sie die Wohnung richtig auf Kakerlaken kontrollieren!

Diese Dinge brauchen Sie um Kakerlaken zu finden:

  • Taschenlampe
  • Kakerlakenspray
  • Handschuhe

Schritt 1: Taschenlampe verwenden, um Versteck zu finden

Kakerlaken sind keine scheuen Tiere und Sie bewegen sich sehr schnell. Allerdings haben auch Sie einen Platz, an dem sie brühten und Ihre Nachkommen pflegen. Sie legen Ihre Eier in und nisten in abgelegeneren Gegenden. Verwenden Sie eine Taschenlampe, um unter und hinter Möbeln und Geräten, an Wänden und Ecken von Räumen, unter Schränken und in anderen Rissen und Spalten nachzusehen. Viele Kakerlaken ernähren sich gar nicht von Lebensmitteln, sondern von Pappe, daher müssen Sie nach angefressener Pappe Ausschau halten. Plätze wie Schränke, Dachböden und Keller sind potenzielle Verstecke für Kakerlaken.

Schritt 2: Suchen Sie nach Kot und Eiern

Auch Kakerlaken hinterlassen Dreck und müssen Ihre Exkremente loswerden. Die meisten Kakerlaken werden maximal 10 mm groß und hinterlassen als Kot Flecken die so groß wie Pfefferkörner sind. Der Kot ist immer schwarz oder braun und wird in der Nähe Ihres Nestes gefunden. Dadurch können Sie sich sicher sein, dass Sie das Nest gefunden haben, wenn sie Kot und Eier sehen.

Schritt 3: Welche Art ist es?

Nachdem Sie Kot oder Eier gefunden haben, sollten Sie in den Bereich nochmal genauer schauen. Wenn Sie das richtige Nest gefunden haben, sollte Sie versuchen so viele Kakerlaken wie möglich mit dem Spray zu töten oder zu schwächen. In der Eifer des Gefechts kann man sich die meisten Merkmale nicht einprägen, daher sollten Sie Fotos machen und somit die Art nach dem Ereignis in Ruhe bestimmen.

Schritt 4: Plan entwickeln zum Kakerlaken vertreiben

Wenn Sie das Nest gefunden haben und wissen um welche Art es sich handelt, können Sie nun einen Plan erstellen. Zum Beispiel sollten Kakerlaken, die häufig in der Küche sind, so schnell wie möglich ausgerottet werden, um die Ausbreitung von Krankheiten und unhygienischen Bedingungen zu vermeiden. Ihr Plan sollte das Ziel verfolgen, die Kakerlaken in Ihrem Haus zu vertreiben und endlich wieder ein normales Leben zu führen.

Profi Tipps für Sie zum Kakerlaken vertreiben

Bei der Tötung der Kakerlaken solltest du möglich erwachsene Exemplare beseitigen und die Eier im Nest zerstören. So kannst du die Ausrottung ganz systematisch angehen. Des Weiteren sollten Sie die Kadaver der toten Kakerlaken, denn wenn Sie sie herumliegen lassen, können andere Insekten wie Ameisen und Fliegen angezogen werden. Untersuchen Sie ihr Haus mindestens einen Monat, nachdem Sie glauben, die Kakerlakenpopulation ausgerottet zu haben. Der Grund dahinter ist die Schlupfzeit eines Kakerlakeneis. Falls Sie wieder eine neue Kakerlake entdecken, kann es durchaus sein, dass der ganze Spaß wieder von vorne beginnt und Sie alle Maßnahmen nochmal treffen müssen.

Falls Sie sich sicher sein sollten, dass Sie die Plage ganz alleine beseitigen können. Sollten Sie bei der Bestimmung der einen Profi fragen, dieser kennt alle Merkmale der Arten und kann Ihnen ganz genau sagen um welche Art es sich handelt. Es gibt auch eine gute Nachricht, denn von 4500 Arten interessieren sich nur ganz 3 Stück für das menschliche Leben. Allerdings möchte man egal wie viele Arten es gibt die Plage so schnell wie möglich beseitigen.

Diese Krankheitsrisiken bestehen durch Kakerlaken

Kakerlaken sind unglaublich dreckige Tiere und können eine Vielzahl von Krankheiten übertragen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation gelten Kakerlaken als Krankheitsüberträger. Ein Krankheitsvektor ist jedes Tier, das eine Krankheit von einem Organismus zum anderen trägt, ohne die Krankheit selbst zu bekommen. Diese Insekten sind schon an so einigen Ausbreitungen verschiedener Krankheiten maßgeblich schuld. Durchfall, Pest, Kolera, Typhus und Polio gehören zu den Krankheiten die Kakerlaken übertragen können. Des Weiteren sind Kakerlaken auch zum Teil für größte Pandemie in der Geschichte der Menschheit. Im späten Mittelalter ist die Hälfte der Bevölkerung von Europa an Pest gestorben. Für diesen verlauf, waren auch zum Teil die Kakerlaken schuld. Sie konnten sich aufgrund von schlechte hygienischen Bedingungen ausbreiten und die Krankheiten in Ruhe übertragen. Sie verursachen auch Atemprobleme und hinterlassen Allergene, diese können mitverantwortlich für die spätere Erkrankung an Asthma sein.

Außerdem sind Kakerlaken nicht nur sehr dreckig, sondern Sie verschmutzen auch stark Ihre Umwelt. . Sie kauen Stoffe und Möbel, hinterlassen Abfall und Kot und erzeugen einen schädlichen Geruch, der sehr stark und lang anhaltend sein kann, wenn er nicht schnell behandelt wird. Allgemeine Reinigungspraktiken, bewährte Vernichtungstechniken und konsequente Wartungsmethoden können dieses Krankheitsrisiko jedoch unter Kontrolle bringen. Kakerlaken bringen wirklich sehr viele Krankheiten mit sich und sollten auf alle Fälle zeitnah gestoppt werden.

Wie kann ein Kakerlakenbefall verhindert werden?

Es ist einfach Kakerlaken von Anfang an keinen Grund zu geben sich in Ihren Keller oder Ihr Haus einzunisten, als Sie aus dem Haus vertreiben zu müssen. Um Kakerlaken fernzuhalten, müssen Sie sich hauptsächlich auf die Aufrechterhaltung einer sauberen Umgebung konzentrieren. Diese Vorgänge müssten am besten so oft wie möglich und routiniert wie möglich ausgeführt werden.

1. Lebensmittelabfälle richtig entsorgen

Nach dem Essen bleiben in jedem Haushalt Rückstände des Essens. Sie sollten beim Essen immer Untersetzer benutzen und so gut wie möglich nichts auf den Boden fallen lassen. Reinigen Sie regelmäßig Ihre Geräte, einschließlich Herd, Mikrowelle und First. Krümel oder Speisereste in Ihren Spalten können Kakerlaken und andere Insekten anziehen. Sie sollten auch alle paar Wochen die Geräte vorschieben und hinter diesen Geräten sauber machen. Bei der Zubereitung kann es durchaus mal passieren, dass ein paar Krümmel in die Ritze fallen.

Ein weiterer großer Aspekt ist die Tiernahrung, diese sollte auf keinen Fall den ganzen Tag an der freien Luft stehen. Am besten ist es, wenn Sie die Tiernahrung in der Nacht luftdicht versiegeln und in den Kühlschrank stellen. Behalten Sie Lebensmittel im Auge, die nicht in Ihrer Speisekammer oder Ihrem Kühlschrank stehen, z. B. Obst und Gemüse. Wenn sie anfangen zu riechen oder Anzeichen von Fäulnis zeigen, werfen Sie sie sofort weg. Somit könne Sie verhindern, dass Kakerlaken von dem Geruch der faulen Früchte angezogen werden. Das dreckige Geschirr sollte immer nach dem Essen sofort abgespült werden. Fall Sie im Besitz einer Spülmaschine sind, sollten die Essensreste entsorgen, den Teller abspülen und in die Spülmaschine stellen. Anschließend sollte die Spülmaschine geschlossen werden, aber zeitnah sollten Sie versuchen den Spülgang zu starten.

Der Müll der nach einiger Zeit entsteht, sollte nicht unnötig lange in der Küche stehen und anfangen zu riechen. Am besten Sie verschließen den Müll und entsorgen in sofort.

2. Eingänge versiegeln

Machen Sie einen Rundgang um Ihr Haus, halten Sie Ausschau nach Löchern, Spalten und Rissen, indem Kakerlaken in das Haus gelangen können. Falls Sie etwas entdecken, müssen Sie schnell handeln und alle Öffnungen verschließen. In der Zukunft sollten Sie die Stellen immer wieder unter Beobachtung halten und hoffen, dass Sie sich nicht unbemerkt öffnen.

3. Feuchtigkeit beseitigen

Wie jedes andere Lebewesen benötigen auch Kakerlaken Feuchtigkeit und Wasser. Sie fühlen sich von den feuchten Bereichen rund um Ihr Haus angezogen. Dies kann insbesondere dann ein Problem darstellen, wenn Sie undichte Leitungen oder Rohre haben. Um dem ganzen Vorzubeugen sollten Sie Ihre Rohrleitung regelmäßig überprüfen und auf undichte Stellen überprüfen. Dies kann Ihnen auch einen guten Betrag bei Ihrer nächsten Wasserrechnung sparen. Genauso wie es eine gute Idee ist, das Futter Ihrer Haustiere nachts zu entfernen, tun Sie dasselbe für Ihre Wasserschalen. Schütten Sie das Wasser weg oder stellen Sie es an eine Stelle an die Kakerlaken nicht kommen können.

4. Pflegen Sie Ihren Garten

Kakerlaken in der Natur in Ihrem Garten zu finden deutet nicht gleich auf einen Befall hin. Allerdings können mehrere Kakerlaken bedeuten, dass sie die Insekten auf dem Vormarsch zu Ihrem Haus bewegen. Es gibt mehrere einfache Schritte, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihr Garten dem Befall der Kakerlaken erspart bleibt. Sie sollten immer unnötiges Laub zusammenkehren und in die Biomülltonne werfen. Sie müssen darauf achten, dass sich in Ihrem Garten keine übermäßig feuchten Stellen bilden, diese sind nämlich sehr anziehend für Kakerlaken. Entfernen Sie alles, was Sie nicht benötigen, aus Ihrem Garten, z. B. altes Spielzeug, Pflanzgefäße und Dekorationen. Diese können nach dem Regen Wasser halten und als Brutstätte für Kakerlaken und andere Insekten dienen. Nach jedem Regenfall müssen Sei einen kleinen Rundgang gehen und überprüfen an welchen Stellen sich eventuell Wasser gesammelt hat. Möglicherweise müssen Sie Löcher füllen oder in das größere Projekt eines Entwässerungsgrabens investieren. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie daran denken, die Pfützen regelmäßig und häufiger abzulassen, nachdem es geregnet hat. Die Pflege des Gartens ist sehr wichtig und sollte auf alle Fälle sehr ernst genommen werden.

Kakerlaken vertreiben

So gehen Sie gegen Kakerlaken vor!

Für den Kampf gegen Kakerlaken gibt es zwei besondere Methoden, wie man am besten gegen diese ekligen Viecher vorgehen kann. Es gibt einmal den Einsatz von Ködern und das Verwenden von Sprays. Beide Methoden sind sehr hilfreich in Sachen Kakerlakenbekämpfung.

Köder

Sie können sich Köder ohne Probleme im Internet bestell und gegen die Kakerlaken selbst ankämpfen. Allerdings können Sie sich auch ganz bequem einen Köder selber bauen. Dafür benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 Teil Borax
  • 1 Teil Wasser
  • 3 Teile Zucker

Zubereitung: Die Zutaten müssen Sie miteinander vermischen und rühren. Sie müssen so lange weiterrühren, bis eine dicke, pastöse Mischung entsteht. Denken Sie daran, dass dieses Rezept zwar umweltfreundlich ist, aber für Kinder und Haustiere nicht weniger gefährlich ist als der Kakerlaken-Köder aus dem Laden.

Eine weitere Ködermethode ist die Methode, indem Sie Backpulver schalen aufstellen. Die Kakerlaken werden das Backpulver fressen und viel Gas erzeugen. Allerdings können Kakerlaken kein Gas abgeben, daher sammelt sich das Gas in der Kakerlake bis Sie “explodiert”. Diese Methode ist für Ihre Kinder und Ihre Haustiere völlig ungefährlich, allerdings entsteht dadurch großer Dreck durch das “explodieren” der Kakerlaken. Sie müssen die Verstecke immer wieder auf tote Kadaver kontrollieren und diese entsorgen. Wir würden Ihnen diese Methoden allerdings nicht empfehlen, da auch Kakerlaken vermutlich ein Schmerzempfinden besitzen.

Der Köder selbst sollte an einer Stelle platziert werden an dem Kakerlaken sich oft aufhalten, darunter gehören ganz klar hinter Möbeln, unter Waschbecken, in Rissen und Spalten in der Nähe Ihrer Wände, in Lagerräumen, in denen möglicherweise Kartons und Stoffe enthalten sind.

Chemische Bekämpfungsmethoden

Es gibt auch chemische Behandlungen, die Ihnen helfen, Ihr Zuhause von diesen Schädlingen zu befreien. Es gibt einige Hauptködertypen, einschließlich Granulat, Blöcke, Gele und Flüssigkeiten. Gele und Flüssigkeiten werden in Köderbehälter gegossen, in die Kakerlaken klettern, um an den Köder zu gelangen. Da diese Typen enthalten sind, sind sie für Häuser mit Kindern oder Haustieren sicherer. Dann gibt es noch Methoden, die für den Gebrauch im Haus nicht unbedingt geeignet sind. Granulat ist eines der Methoden, die eher für draußen geeignet sind. Diese Methode kann auch einen größeren Bereich abdecken.

Auch diese Methoden sollten Sie am besten an Orten aufstellen, an denen sich Kakerlaken sehr gerne aufhalten. Achten Sie dabei darauf, dass sie nicht mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Viele Köderprodukte, die Sie in einem Geschäft kaufen können, werden auch mit klebrigen Fallen geliefert, damit die Kakerlaken stecken bleiben, sobald sie in die Falle gelangen.

Andere chemische Behandlungsmethoden

Sprays sind auch chemische Behandlungsmethoden aber viel beliebter als andere Methoden mit Chemie. Die Art des Sprays, das Sie kaufen, hängt davon ab, wo Sie es verwenden möchten. Es gibt viele milde Kakerlakensprays, die Sie in jeder Drogerie kaufen können, um Kakerlaken bei Kontakt abzutöten, und einige andere vorbeugende Sprays, die Sie in der Nähe von Eingängen, Fenstern und Mülleimern verwenden können. Sie müssen selbst entscheiden welches Spray für Ihren Gebrauch geeignet ist.

Natürliche Behandlungsmethoden zum Kakerlaken vertreiben

Viele Menschen brauchen am Morgen einen Kaffee um sich auf den Tag vorzubereiten. Kakerlaken finden Kaffee auch gar nicht so schlecht. Sie können sich ein Köder aus Kaffeebohnen selber machen. Um den Köder zu bauen, brauchen Sie folgenden Sachen:

  • 3 Teile Wasser
  • 1 Teil Kaffee

Zubereitung: Das Gemisch füllen Sie in einen Glasbehälter. Die Kakerlaken sollten daran hochklettern in das Gemisch fallen und ertrinken.

Eine weitere Option ist Kieselgur, es ist für viele Insekten sehr hilfreich und kann viele Probleme lösen. Die Kieselgur kann in der Nähe von Eingängen, feuchten Bereichen oder überall dort, wo Sie sie gesehen haben, verteilt werden. Dieses Material enthält viele scharfe Kanten, die in kleine Insekten wie Kakerlaken schneiden und zu Austrocknungen führen. Die Kakerlaken werden ein paar Tage nach dem Schnitt sterben.

Wann sollten Sie einen Fachmann rufen?

Die DIY-Methoden sind zum Teil sehr gut uns kostengünstig. Unserer Meinung sind diese Methoden nicht für den ganz großen Befall geeignet. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass wenn diese Methoden mit der richtigen Hartnäckigkeit durchgezogen werden, auch Erfolg mit sich bringen. Manchmal können Sie den Kakerlakenbefall natürlich nicht alleine bewältigen. Insbesondere bei einigen dieser DIY-Behandlungsmethoden können sie dazu beitragen, eine kleine Menge Kakerlaken aus Ihrem Zuhause zu entfernen, dienen jedoch nicht immer als langfristige Lösung. Für solche Fälle würden wir Ihnen dann raten einen Fachmann zurufen. Dieser kennt sich in der Materie bestens aus und weiß was zu tun ist.

Unserer Meinung zum Kakerlaken vertreiben

Ein kleiner Befall ist durchaus mit den Methoden zu schaffen und in den Griff zu bekommen. Allerdings sind größere Befälle eine ernst zu nehmende Gefahr, da Kakerlaken alles Mögliche übertragen können. Wir raten Ihnen den Befall von Anfang mit einem Fachmann zu bekämpfen, da es dann einfach von Anfang an mit den richtigen Methoden angegangen wird. Wir hoffen unser Beitrag hat Ihnen gefallen und wir konnten Ihnen wenigstens ein wenig helfen!

Bewerte doch gerne diesen Beitrag!
[Total: 0 Average: 0]
Kakerlaken vertreiben – Das ist wichtig!