elster vertreiben

Selbst wenn Elstern über ein Gefieder verfügen, welches nicht komplett schwarz ist, so zählt man sie dennoch zu den Rabenvögeln. Im Volksmund gilt der Vogel mit dem teilweise schillernden Gefieder als diebisch sowie intelligent. Elstern legen häufig ein sehr ausgeprägtes territoriales Verhalten an den Tag. Eine Tatsache, die sich als durchaus sehr lästig erweisen kann.

In nicht selten Fällen attackieren Elstern auch andere Singvögel oder sogar unsere Haustiere. Wen wundert es da also, dass viele Gartenbesitzer die Vögel nicht auf ihrem Grundstück haben und vertreiben möchten. Sie möchten wissen, wie Sie Elstern von Ihrem Grundstück vertreiben können? In diesem Artikel finden Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Vertreiben von Elstern – Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie Elstern aus Ihrem Garten beziehungsweise von Ihrem Grundstück vertreiben möchten, dann müssen Sie auf folgende Punkte achten:

  • Wie alle Vogelarten, die hier wild leben, fällt auch die Elster unter das Bundesnaturschutzgesetz.
  • Vom Bundesnaturschutzgesetz sind auch die Eier und Nester dieser Vögel geschützt. Das heißt, es dürfen Nester nicht weggenommen und/oder zerstört werden.
  • Die Vertreibung der Elstern gestaltet sich unter anderem deshalb so schwierig, da die Vögel in einem bestimmten Zeitraum besonderen Schutz genießen. Diese Zeit umfasst die Fortpflanzung, die Aufzucht der Brut, die Mauser sowie den Zeitraum der Überwinterung.
  • Als Privatperson dürfen Sie Elstern weder fangen, noch verletzen oder gar töten.

Mit welchen Mitteln können Sie Elstern vertreiben?

Zunächst hört es sich vielleicht so an, als könnten Sie sich gar nicht gegen die ungebetenen Gäste zur Wehr setzen. Doch dem ist nicht so. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Vertreibung der Elstern zur Verfügung:

  • Sie haben die Möglichkeit natürliche Feinde der Elstern anzulocken. Diese übernehmen dann alles weitere.
  • Mit optischen Reizen wie eine Vogelscheuche, Vogelattrappen oder reflektierende Objekte wie zum Beispiel reflektierende Windspiralen können Sie es den Raubvögeln in Ihrem Garten ungemütlich machen.
  • Auch akustische Mittel, wie beispielsweise der Vogelschreck, können bei der Vertreibung von Elstern gute Dienste leisten.
ISOTRONIC Taubenabwehr Vogelschreck Blitz Vogelabwehr Katzenschreck – Solarbetrieb – Ultraschall Vogelvertreiber/Tiervertreiber mit Blitzlicht – Vögel Tauben Spatzen Raben vertreiben, wasserdicht
  • EFFEKTIV VÖGEL & KATZEN VERTREIBEN – Das Gerät sendet nach Erfassung durch den IR-Bewegungsmelder Tonsignale aus (8.000 – 32.000 Hz ± 500 Hz). Für Menschen sind die Frequenzen ev. hörbar. Nachtmodus inkl. zusätzlichem Lichtsignal für maximale Wirkung
  • EINFACHE ANWENDUNG – An gewünschter Stelle platzieren. Der integrierte Bewegungsmelder erfasst Vögel und Tiere in alle Richtungen mit einem Radius von 7m. 360° Rundumschutz, Wirkbereich 100 - 150 m²
  • WIRKSAM GEGEN – Vögel (Tauben, Spatzen, Raben, Möwen etc.), Katzen und andere Kleintiere. Nicht schädlich für Hunde. Wenn Tiere sich gewohnheitsmäßig an einem Ort aufhalten, kann es 7-14 Tage dauern, den vollen Vertreibereffekt zu erreichen
  • IDEAL GEEIGNET FÜR – Balkon, Garten, Terrasse, Vorgarten, Schrebergarten, Blumenbeet, Bäume, Baumplantage, Acker etc.
  • UMWELTFREUNDLICH UND ENERGIESPAREND – Tiere vertreiben ohne Köder, Gift oder Spikes! Dank Solarbetrieb keine zusätzliche Stromquelle erforderlich

Maßnahmen, um Elstern dauerhaft zu vertreiben

Unter Umständen werden Sie schneller bemerken als Ihnen lieb ist, dass sich die Elstern von manchen Mitteln nur zeitweise beeindrucken lassen. Also stellt sich die Frage mit welchen Mitteln sich Elstern auf Dauer vertreiben lassen. Wir stellen Ihnen hier einige Maßnahmen vor:

Den Komposthaufen abdecken

Der Kompost mit seinen organischen Abfällen und manchmal auch mit Essensresten ist für Elstern quasi ein super großartiges „All You Can Eat“ Angebot. Denn der Komposthaufen hält für die Raubvögel unglaublich viele Leckereien bereit.

Haben Sie in Ihrem Garten bereits einen offenen Komposthaufen, dann sollten Sie diese unbedingt mit einem Decke schützen. Dadurch erkennen Elstern das verlockende Angebot im Flug nicht. Wenn Sie einen Kompost planen und sich erst einen entsprechenden Behälter besorgen möchten, dann sollten Sie auf einen Kompostbehälter zurückgreifen, der verschlossen ist.

Obstbäume und Beete abdecken

Obstbäume und Gemüsebeete sind für Elstern ebenfalls sehr verlockend. Aus diesem Grund sollten Sie hier mit Vogelschutznetzen arbeiten. So schützen Sie Gemüse und Obst vor den gefräßigen Vögeln.

Für natürliche Feinde sorgen

Wie wohl die meisten Tiere, haben auch Elstern natürliche Feinde. Zu diesen zählen zum Beispiel Krähen und Raben, die sich gerne an den Nestern der Elstern bedienen. Auch der Habicht zählt in der Natur zu den Feinden der Elster. Doch Greifvögel verirren sich meist kaum bis gar nicht in unsere Gärten und können so den Auftrag der Vertreibung nicht übernehmen. Als Ersatz für den Habicht können jedoch unsere Haustiere fungieren. Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie eine Freigänger-Katze haben, diese so oft wie möglich in den eigenen Garten zu lassen. Und auch der Familienhund, darf sich zu Zwecken der Elsternvertreibung im Garten richtig auspowern.

Versteckmöglichkeiten entfernen

Elstern möchten sich auch vor Fressfeinden, besonders vor Greifvögeln, schützen. Aus diesem Grund benötigen sie gute Verstecke. Dichte Baumkronen sind daher für Elstern willkommene Domizile. Haben Sie in Ihrem Garten Bäume mit dichten Kronen? Dann sollten Sie diese regelmäßig ausdünnen.

Im gleichen Atemzug sollten Sie aber weiterhin dafür sorgen, dass kleine Vögel in dichten hecken Unterschlupf finden und hier sicher ihren Nachwuchs aufziehen können. Denn die meisten Hecken wachsen so dicht und kompakt, dass größere Vögel wie Elstern hier nicht durchdringen können. Das heißt mit solchen Hecken bieten sie kleinen Vögeln den bestmöglichen Schutz vor Raubvögeln und sorgen dafür, dass die Nester für Raubvögel wie Elstern und Krähen nicht erreichbar sind.

Gardigo Solar Vogelabwehr elektronische Vogelscheuche mit Ultraschall und Blitzlicht
  • Schützt Ihre Obstbäume, Terrassenmöbel, Dachstühle, Regenrinnen, Gemüsebeete, Fischteiche, Balkone uvm
  • Spritzwassergeschützt und im Außenbereich einsetzbar
  • Solarbetrieb, funktioniert ohne externe Stromquelle und Stromkosten
  • Wechselnde Frequenzen zwischen 23 - 50 KHz verhindern die Gewöhnung der Tiere, 2 Stroboskop-LED verstärken den Effekt
  • Funktionsweise wurde von der Zeitschrift "Heimwerker Praxis" getestet und mit der Note 1,6 bewertet!
Elstern vertreiben – Hier ist Ausdauer gefragt