rehe vertreiben

Rehe sind Natur pur und wer sie im Garten begrüßen darf, sollte sich zunächst freuen. Sehr wohl aber bringen Rege auch Probleme mit sich und können den Garten ziemlich verwüsten. Schäden am Lieblingsbaum, am Zierstrauch oder am Beet sind durchaus zu erwarten und eben drum suchen nicht wenige Gartenbesitzer nach Möglichkeiten Rehe aus dem Garten zu vertreiben.

Ein Problem bei den Rehen im Garten ist die Tatsache, dass sie stets an denselben Ort zurückkehren, wenn man sie nicht vertreibt.

Mit diesem Beitrag erfährt man, wie Rehe Vertreiben zum Erfolgsprojekt wird.

Rehe Vertreiben – So klappt es! Unsere Tipps!

“Rehe loswerden” – Bevor man darüber nachdenkt, die Rehe vertreiben zu wollen, sollte man auch sicher sein, dass es sich bei den Eindringlingen auch tatsächlich um Rehe und nicht gar um andere Eindringlinge im Garten handelt. (Wildschweine vertreiben, Waschbären vertreiben) Ferner sollte man beachten, dass es verboten ist, Rehen Schaden zuzufügen oder sie zu töten. In diesem Sinne geht es hier lediglich um Optionen zur Rehabwehr, die den Rehen nicht schaden,
Bevor Sie versuchen, die Rehe in Ihrem Garten loszuwerden, müssen Sie zunächst überprüfen, ob die Rehe den Schaden verursachen. Viele Tiere fressen Gemüse und zerstören einen Garten, und je nach Schädling gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Problem zu bekämpfen.

Woran erkennt man Rehe im Garten?

Kommen wir also nun zunächst zur Antwort auf die Frage, woran man Schäden durch Rehe erkennt.

Rehe verfügen nicht über obereSchneidezähne. Stattdessen reißen sie an der Bäumen und Sträuchern. Von Hirschen beschädigte Pflanzen weisen zumeist also einen gezackten Rand auf, wobei Hirsche auch Bäume mit ihrem Geweih beschädigen können, indem sie die Rinde abschaben. Da Rehe höher als etwa ein Wildschwein kommen, sind die Schäden zumeist auch in einer gewissen Höhe zu finden.

Rehe vertreiben

Zunächst sollte man darüber nachdenken, wie man den Garten für Wildtiere nicht attraktiv macht. am Ende der Saison sollte man, wenn man Obstbäume oder Beerensträucher hat, alle nicht geernteten Früchte und auch das Gemüse entfernen. Dadurch wird das Gebiet weniger verlockend für hungrige Rehe und andere unerwünschte Eindringlinge.

Rehe loswerden – Danach suchen Internetnutzer zumeist zwischen Februar und März, wenn die Rehe unsere Gärten aufsuchen. Am effektivsten kann man Rehe loswerden, wenn man bereits vor der Wachstumsphase nach Abwehrmöglichkeiten sucht.

Wie viele andere Tiere kann man auch die Rehe zumeist in der Dämmerung beobachten. Sehr wohl aber hat man auch im Morgengrauen und Nachts Chancen auf ein Reh. Das erklärt aber noch nicht, wie man Rehe loswerden kann.

Macht man nichts gegen die Rehe im garten, werden sie wahrscheinlich erst dann den geliebten Garten verlassen, wenn sie alles aufgefressen haben, um dann zu einem späteren Zeitpunkt wiederkommen, wenn es eventuell neue fressbare Pflanzen gibt. Soweit soll es nicht kommen, weswegen wir hier unsere Top Tipps gegen Rehe präsentieren:

Rehe abschrecken


Laute Geräusche oder blinkende Lichter sind gut geeignet, um Rehe von Haus und Hof zu vertreiben. Ein Radio, Diskolichter oder Feuerwerkskörper können hier gute Dienste leisten, um die Rehe mit Abschreckung vom Garten fernzuhalten. Blickt man auf die Nachteile dieser Art der Vertreibung, so ist vor allem die Tatsache zu nennen, dass Geräusche und Lichter können die Nachbarn stören, und je nach Wohnort sind bestimmte Methoden möglicherweise nicht legal.

Aber auch der Rasensprenger kann hier gut Dienste leisten, wenn er auf Bewegung reagiert.

Die richtigen Pflanzen gegen Reh und Hirsch


Einige Pflanzen werden von Rehen gemieden und können gepflanzt werden, um die Wahrscheinlichkeit von Schäden zu verringern. Vor allem ein strategisch gut positionierter Kräutergarten kann gegen Rehe helfen. Pflanzen, die eher gerne von Rehen aufgesucht und gefressen werden, sollte man wiederum eher in Nähe des Hauses anpflanzen.

Eine Art Schutzring für diese Pflanzen durch weniger bevorzugte Pflanzen ist sinnvoll. Eine Umrandung aus Knoblauch etwa wirkt bestens und die Ernte erfreut den Koch Zuhause.

Beispiele für Pflanzen, die Rehe fernhalten können:

Wenn Hirsche ein Problem für Sie sind, können Sie auch verhindern, dass Ihre Terrasse zum Buffet in der Nachbarschaft wird, indem Sie Pflanzen verwenden, die für Hirsche nicht schmackhaft sind. Hirsche sind beim Weiden sehr anspruchsvoll, so dass sie ihren Kurs fortsetzen, sobald sie anfangen, diese Dinge zu essen. 

Vergewissern Sie sich vor dem Pflanzen, dass die Pflanzen für das Gebiet geeignet sind, indem Sie die USDA-Winterhärtezonenkarte konsultieren .

Hier einige Vorschläge für Jahrbücher:

  • Sonnenblume
  • Vergiss mich nicht
  • Fingerhut
  • Dahlie
  • Achillea
  • Wermut
  • Lavendel
  • wilde Hyazinthe

Rehabwehr mit Geschmack


Flächenabwehrmittel können Päckchenl mit menschlichem Haar, Springseife und Raubtieruringranulat sein. Es gibt aber auch Mittel, die man auf Pflanzen gibt, damit diese ungenießbar für die Rehe werden. Hier setzt man oft auf ätherische Öle, wie scharfe Soße oder Seife. Abwehrsprays werden gerne punktuell, so etwa in den Gemüsegärten eingesetzt , da man nicht so viel teures Abwehrmittel im ganzen Garten verteilen möchte.
Flächenabwehrmittel werden in der Nähe von erwünschten Pflanzen angebracht, um den Bereich um die Pflanze herum schlecht riechen zu lassen und so Rehe davon abzuhalten, die Pflanze auszuprobieren.

Zu den Nachteilen von Sprays und Flüssigkeiten als Abwehrmitteln gehört natürlich die Tatsache, dass sie regelmäßig neu aufgetragen werden müssen. Vor allem nach Regenfällen.

Ein Zaun um Rehe abwehren zu können


Eine Umzäunung des Gartens ist natürlich eine gute Idee, um Rehe abzuhalten, doch sollte man beim Zaun auch auf die richtige Höhe achten. Der Zaun sollte deutlich höher als 2Meter sein, um seinen zweck auch zu erfüllen. Ferner sollte man beim Zaun darauf achten, dass die Rehe nicht darunter durchschlüpfen können. Nicht jeder hat natürlich die Möglichkeit seinen Garten mal eben zu umzäunen, was wohl als Nachteil betrachtet werden darf.

Fazit

Rehe sind wundervolle Tiere und niemand wird ihnen schaden wollen. Gleichwohl bringen Rehe Probleme mit und man ist nicht allein, wenn es darum geht, die Rehe zu vertreiben. Von Hausmitteln bis zu Abwehrmitteln, die man kaufen kann, gibt es so manche Option gegen Rehe im Garten.

AngebotBestseller Nr. 1
Gärtner Pötschke Neudorff WildStopp, 100 g
  • Spritzmittel zum Schutz vor Wildverbiss, Nage- und Abbissschäden
  • zur Anwendung an Zierpflanzen, Ziergehölzen und Obst
  • nicht bienengefährlich
  • wirkt bis zu 6 Monate
  • 100 g Dose ist ausreichend für bis zu 200 Pflanzen
Bestseller Nr. 2
Wildschreck ReHa Vergrämungsmittel gegen Rehe, Hasen, Hochwild und Kaninchen, in Zerstäuberflasche, 200 g
  • Wildschreck ReHa ist ein erprobtes Produkt zur gezielten Vertreibung und Fernhaltung von Rehwild, Hochwild, Hasen und Kaninchen
  • Die Duft- und Wirkstoffe von Wildschreck-ReHa werden durch die Tiere wahrgenommenund treibt sie in die Flucht
  • Die eingesetzten Wirkstoffe sind für Menschen, Tier und Umwelt unschädlich.
  • Wildschreck-ReHa ist auch bei sparsamer Anwendung äußerst effektiv
AngebotBestseller Nr. 3
Ultraschall Katzenschreck für Garten, Das neueste Upgrade Katzenabwehr im Jahr 2021, wiederaufladbar, wasserdicht nach IP65, Fünfgang-Einstellung Blitz und Sprachalarm Tiervertreiber mit Solar
  • 【Effektiv】 Ultraschall katzenschreck erschrecken und vertreiben Sie Tiere, indem Sie Ultraschallwellen, Alarmtöne und leistungsstarke LED-Blitzlichter aussenden. Es ist sehr effektiv beim Vertreiben von Katzen, Hunden, Mäusen, Füchsen, Vögeln, Nerzen, Waschbären, Stinktieren, Nagetieren, Hirschen, Wildschweinen usw.
  • 【Aufladen von Solar- und USB-Kabeln】 Dies ist ein Solarpanel auf der Oberseite des Geräts, das problemlos aufgeladen werden kann. Das Produkt verwendet Sonnenenergie zum Laden des Akkus oder kann mit einem 5-12-V-Adapter für den Einsatz bei anhaltendem Regen aufgeladen werden, Außerdem müssen Sie sich an regnerischen Tagen keine Sorgen machen, dass es nass wird und nicht funktioniert, da es IP65 wasserdicht ist
  • 【Freundlich】sendet Infraschall- und Ultraschallwellen mit Alarmtönen und Blitzlichtblitzen aus, um Tiere abzuschrecken, wenn der PIR ihre Bewegung erkennt und auslöst. Dieser Repeller kann die Tiere effektiv vertreiben, verletzt sie jedoch nicht, was menschlich und harmlos ist.
  • 【Tragbare und einfache installation】Sie kann mit dem mitgelieferten Dorn im Boden montiert oder durch den hinteren Schlitz an der Wand aufgehängt werden (bei direkter Sonneneinstrahlung empfohlen). Dieser Repeller hat einen Infrarotsensorwinkel von 110 Grad. Der Erfassungsabstand liegt je nach Tiergröße zwischen 20 und 25 Fuß.
  • 【Breite abdeckung】Jeder Ultraschall marderschreck bedeckt bis zu 1080 Quadratfuß. Es wird empfohlen, mehrere Geräte zu verwenden, um eine noch größere Abdeckung zu erzielen. Wir sind bestrebt, unseren Kunden Produkte von bester Qualität und besten Service zu bieten. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden
Rehe im Garten. So lassen sich Rehe vertreiben!