teppichmotten bekämpfen

Wie wird man Teppichmotten bzw. Kleidermotten los? Mit diesem Artikel gehen wir detailliert auf die Bekämpfung von Motten in Teppich und Textilien ein.

Vorab: Man sollte wissen, dass Motten feuchte Umgebungen bevorzugen. Deshalb sollten Sie Ihre Kleidung in einer völlig trockenen Umgebung aufbewahren. und Schmutz vermeiden, denn Motten können von Schmutz angezogen werden, deshalb sollten Sie Ihre Teppiche und den Boden saugen, um Mottenbefall zu vermeiden.

Was tun gegen Teppichmotten?

Der Befall von Teppichmottel, die sich über Kleidung und Textilien hermachen, hat erhebliche Konsequenzen, wenn man nicht frühzeitig gegen die Motten und ihre Larven vorgeht.

Teppichmottenschutz

Hier nun also der Artikel, verfasst, um einige Mottenschutzmittel und Tipps zu vorzustellen.

Männliche Motten

Zunächst sollte man wissen, dass es nicht die herumschwirrenden Motten sind, welche die Kleidung oder die Teppiche zerstören. Hier sieht man zumeist männliche Motten, die tatsächlich eigentlich nur geboren werden, um die Weibchen zu befruchten, und ohnehin nur 1 bis 2 Wochen leben. Diese Motten sind also harmlos für unsere Kleidung. Ihr Nachwuchs ist es aber nicht!

Weibliche Motten

Zwar können natürlich auch die weiblichen Motten fliegen, doch tun sie dies nur selten. Die weiblichen Motten sind meist weit gefährlicher für unser Kleidung und die Teppiche, weil sie über starke Kiefer verfügen und spielend leicht Stoff- und Wollfasern durchschneiden können. Ihre großen Mägen können bis zu 85% ihres Körpers ausmachen.

Was tun gegen die Teppichmotten?

Es gibt zahlreiche Tipps und Tricks, um die Teppichmotten bekämpfen zu können. In jedem Fall ist ein wenig Geduld gefragt. Hier unsere Auswahl an Mitteln gegen Mottenbefall.

Hausmittel

Sie können zwar Chemikalien oder einige Mottenkugeln verwenden, um zu versuchen, diese Insekten fernzuhalten, aber hierbei handelt es sich eben um Chemie und die Anwendung ist oft nicht unbedenklich. Wer Kinder oder Tiere im haus hat, wird hier besonders auf der Suche nach Alternativen im Kampf gegen Motten sein. Hier also nun einige Hausmittel gegen Motten:

Minze gegen Motten

Minze gehört zu den Favoriten unter den Hausmitteln gegen Teppichmotten. Zwar gibt es weitere Gewürze, die bei den Motten nicht sehr beliebt sind, doch Minze ist unser Top Tipp. Das Minz – Aroma ist sehr wirksam. Einfach eine Handvoll trockener Blätter in eine kleine Tüte geben oder ätherischen Minzöl kaufen, welches man auf Watte tröpfelt. Lässt der Geruch nach, verliert Minze die Wirkung gegen Teppichmotten. Dies gilt auch für Lavendel, den zweiten Tipp in unserer Liste der Hausmittel.

Lavendel gegen Motten

Lavendel dürfte zu den häufigsten und beliebtesten Mitteln gegen Teppichmotten gehören. Diese Beutel mit Lavendel darin, können tatsächlich hilfreich sein. Auch Lavendelöl hat sich bewährt. Lavendel riecht gut im Kleiderschrank und auf dem Teppich und hilft auch gegen Motten.

Zedernholz im Kampf gegen Motten

Auch Zedernholz funktioniert bestens gegen Motten und ist überaus wirksam. Ein Schrank etwa, der aus Zedernholz gefertigt ist, dürfte kaum von Motten befallen werden. fernhalten. Nicht jeder hat Zuhause Möbel aus Zedernholz, doch kann man Zedernspäne kaufen, die man punktuell auslegen kann, um die Motten zu bekämpfen. Auch Zedernholz verliert jedoch mit der Zeit sein Aroma.

Top Tipp: Schlupfwespen, um Teppichmotten zu bekämpfen

Schupfwespen sind vielleicht der Top Tipp gegen Motten! Man kauft Schlupfwespeneier auf Karten in hoher Stückzahl. Schlüpfen die Schlupwespen, so machen sie sich gleich an die Arbeit, um die Motten und ihre Larven zu vernichten. Danach verenden die Schlupfwespen selbst, so dass dem Mottenproblem kein Schlupwespenproblem folgen wird.

Es muss also nicht immer die Chemiekeule gegen Motten und Schädlinge sein. Wer sich ein wenig mit den biologischen Abwehrmitteln und Bekämpfungsmitteln beschäftigt, spart Geld und bekämpft die Motten auf natürliche Weise ohne Chemie.

Bewerte doch gerne diesen Beitrag!
[Total: 1 Average: 5]
Teppichmotten loswerden. 5 Top Tipps gegen die Teppichmotte!