Pflanzen gegen Katzen

Es muss nicht immer Chemie sein, wenn man Katzen oder auch andere Tiere vertreiben möchte. Oft bietet unsere Küche oder auch die Natur so manches Mittel, um Eindringlinge auf ganz natürliche und kostengünstige Weise loszuwerden. So gibt es gleich eine Vielzahl von Pflanzen gegen Katzen.

Wie helfen Pflanzen gegen Katzen?

Sucht man die Antwort auf die Frage, welche Pflanzen gegen Katzen helfen, so gibt es gleich zwei Optionen bei der Katzenabwehr mit Pflanzen.

  • 1: Pflanzen, die mit Dornen und Haptik vor katzen schützen
  • 2. Pflanzen, deren Geruch Katzen hassen.

Pflanzen mit Dornen gegen Katzen

Hier zunächst die Übersicht all jener Katzen, die mit Dornen gegen Katzen helfen:

Brombeeren gegen Katzen

Die Brombeere bedarf gewiss keiner großen Erläuterung. Dass Brombeeren jedoch sehr dicht wachsen und über Dornen verfügen und sich somit bestens zur Katzenabwehr eignen, dürfte nicht jedem klar sein.

Brombeer katzenabwehr
Die Brombeere mögen Katzen gar nicht

Himbeeren zur Katzenabwehr

Ähnlich wie die Brombeere, wirkt auch die Himbeere gegen Katzen. Wer lieber Himbeeren statt Brombeeren erntet, wird der Katze vielleicht das Eindringen in den Garten eher mit einem solchen Strauch erschweren. Wie die Himbeere, so hilft auch die Stachelbeere, wenn man Katzen abwehren möchte. (Auch interessant: Was hilft gegen Katzen)

pflanzen gegen katzen
Die Himbeere wächst ähnlich dicht wie die Brombeere

Feuerdorn als Katzenschreck

Feuerdorn hilft nicht nur gegen Katzen, sondern ist auch schön anzuschauen. So darf man sich im Frühjahr über schöne Blüten freuen und später dann über runde Beeren. Ein schöner Zierstrauch, der leicht giftig ist

Schön,gitig und nützlich gegen Katzen – Der Feuerdorn (Pyracantha)

Weitere Pflanzen, die mit Dornen gegen Katzen helfen

Dies sind bei weitem nicht die einzigen Pflanzen, mit denen man Katzen fernhalten kann, denn auch die folgenden Sträucher und Bäume sind nützlich gegen die fremde Katze im Garten:

  • Hundsrose (Rosa canina)
  • Sanddorn (Hippophae rhamnoides)
  • Sauerdorn (Berberis vulgaris)
  • Schlehe (Prunus spinosa)
  • Zierquitten (Chaenomeles)
  • Stechender Mäusedorn (Ruscus aculeatus)
  • Wilde Rose (Rosa rugosa)

Pflanzen, die Katzen mit Geruch abwehren

Die Natur hat weitere Abwehrarten gegen Eindringlinge im Köcher. So brauchen die folgenden Pflanzen gar keine Dornen, um Katzen fernzuhalten. Katzen können überaus gut riechen. Diese Pflanzen können sie aber so gar nicht riechen:

  • Buntnessel verbreitet Mentholgeruch
  • Duftgeranien sind ebenfalls nichts für Katzennasen
  • Echter Lavendel ist pflegeleicht und wächst gut.
  • Großwurzeliger Storchschnabel – Der herbe Geruch wirkt sehr unangenehm auf Katzen
  • Italienische Strohblume – Ebenfalls gut gegen Katze im Garten
  • Pfefferminze ist längst nicht nur nützlich gegen Katzen, sondern auch andere Eindringlinge
  • Weinraute riecht etwas nach Wein und bringt zahlreiche Vorteile mit.
  • Zitronengras ist ebenfalls ein nicht seltener Tip zur Abwehr von Tieren
  • Zitronenmelisse stellt auch natürliches Abwehrmittel dar.

Bewerte doch gerne diesen Beitrag!
[Total: 1 Average: 5]
Pflanzen gegen Katzen. Der große Katzenabwehr -Pflanzenguide